Honorarberatung



Wrobbel Vermögensberatung - Honorarberatung Köln

Was ist Honorarberatung?

Laut Wikipedia wird die Beratung auf Honorar als eine Beratung in Finanz- und Vermögensfragen bezeichnet, bei welcher der Berater keine Provisionen der Produktanbieter erhält, sondern stattdessen ein Honorar vom Beratungsempfänger.
 


Vorteile für den Kunden

 

Bei der Umsetzung der Ziele und Wünsche des Kunden greift der Honorarberater auf sogenannte „Nettotarife“ zurück. Diese Tarife sind frei von Abschluss- und Bestandsprovisionen oder Kickbacks und sind deutlich günstiger als sogenannte „Bruttotarife“.


Was sind Merkmale einer Honorarberatung?

 

Neben einer neutralen Beratung ohne Provisionsinteresse haben Kunden volle Transparenz hinsichtlich der Kosten und Leistungen. Die Beratung steht im Vordergrund – frei nach dem Motto: „Beraten statt Verkaufen“. Der Honorarberater ist konzernunabhängig; also unabhängig von Banken, Versicherungen und Investmentgesellschaften.


Wie können Honorarvereinbarungen aussehen?

 

Auf Wikipedia sind die verschiedenen Honorarformen übersichtlich dargestellt. Sehr häufig werden Zeithonorare (ein Stundensatz wird vereinbart) oder Pauschalhonorare vereinbart. Bei der Anlageberatung kommen Honorare zum Einsatz, die prozentual vom Anlagevolumen errechnet werden. Welche Honorarform letztendlich für den Kunden in Frage kommt, wird anhand der Bedürfnisse und Wünsche individuell festgelegt.


Beispiele zur Vergütung

 

  • Anlageberatung = Honorar prozentual vom Anlagevolumen
  • Finanzierungen = Zeit- oder Pauschalhonorar